Neue Folgen der WDR-Show “PussyTerror TV”: Carolin Kebekus ist Germany’s Next Merkel

Köln (ots)

Schneller, aktueller, charmant und relevant: Ab 17. Mai tritt das Team um Carolin Kebekus immer wöchentlich in “PussyTerror TV” um 22.45 Uhr im Ersten kräftig aufs Gaspedal. “PussyTerror TV” liefert gute Unterhaltung mit klugen Comedy-Persiflagen, mit Stand-Ups der Gastgeberin und ihrer Comedy-Kollegen, mit Talks, vielen prominenten Gästen und der Showband “Girls’n Pussies” im neuen TV-Studio. Inhalte der ersten Folge der neuen Staffel: Endlich Konkurrenz für Angela Merkel: Als Meisterin der Song-Parodien
schlüpft Carolin Kebekus im Musik-Video in die Rolle von Politikerinnen wie Annegret Kramp-Karrenbauer und Andrea Nahles. Die “Spice Girls” des Berliner Kabinetts stürmen zum Song “Wannabe” nach Berlin, um die Bundeskanzlerin zu beerben: “Jetzt kommen die Pussies nach Berlin.” Videolink: http://ots.de/MQOpaz Link zum Embedden: Auch die Gäste im TV-Studio, Schauspieler Moritz Bleibtreu und Sängerin Namika, begrüßt Carolin Kebekus voller Tatendrang zum Test ihrer künstlerischen Skills auf der Bühne. Mit Comedy-Kollegin Martina Hill knöpft sie sich die Youtube-Generation vor: Als “Rebecca
& Larissa” erklären sie in “PussyTerror TV”-Einspielern in Zukunft häufiger gemeinsam die Welt. Ein Wiedersehen gibt es mit “Fußballgott” Mario Großreuss. Er bekommt
eine kleine Serie in der Show: Als Bachelor sucht der Nicht-Rekordnationalspieler eine repräsentative Spielerfrau zur Weltmeisterschaft im Sommer. (Szenenfotos unter ard-foto.de) “Carolin Kebekus: PussyTerror TV” – ab 17. Mai 2018 donnerstags um 22.45 Uhr im Ersten mit sechs Folgen im wöchentlichen Rhythmus und einem Best-of. Wiederholung immer freitags um 20.15 Uhr bei ONE. Produktion: BRAINPOOL TV im Auftrag des WDR. Redaktion WDR: Leona Frommelt Show-Tickets unter: brainpool-tickets.de
Mehr Videos unter www.DasErste.de/pussyterror

Pressekontakt:

Katrin Ahues
WDR Presse und Information
Telefon 0221 220 7100
katrin.ahues@wdr.de
presse.wdr.de
twitter.com/wdr_presse
unternehmen.wdr.de
ard-foto.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7899/3944821